Flüge nach Ecuador

Ecuador

In Ecuador kommt jeder Reisende auf seine Kosten – egal ob Kulturliebhaber, Sportler oder Naturverbundene: Die Geschichte des Landes ist eng mit den Inkas verbunden. Noch heute kann man in Ecuador zahlreiche Schätze dieser Kultur entdecken, beispielsweise die bekannten Ruinen in Ingapirca. Die historischen spanischen Kolonialstädte Quito und Cuenca gehören sogar zum Weltkulturerbe. Dort lassen sich jeweils unendlich viele fotogene Plätze, Kirchen, Klöster und wundervoll restaurierte Herrenhäuser entdecken. Die Stadt Otavalo wiederum ist von gleich drei Vulkanen eingerahmt, die ein ganz besonderes Panorama bieten. Aktivurlauber werden einen Abstecher in die Anden, der längsten zusammenhängenden Gebirgskette der Welt, nicht auslassen wollen. Im Amazonasgebiet hingegen kann man auch heute noch die entlegensten Siedlungen mit indigener Bevölkerung und traditionellen Medizinmännern aufsuchen. Zum Entspannen laden wiederum beispielsweise die heißen Thermalquellen in Papallacta ein. Die bekannteste Sehenswürdigkeit Ecuadors sind allerdings die Galapagosinseln. Dieses Weltnaturerbe liegt ungefähr 1000 Kilometer vom Festland entfernt und beheimatet eine Vielzahl von unterschiedlichen Tierarten, die zu einem Großteil nur auf diesen Inseln vorkommen.
Ecuador ist ein Staat in Südamerika, am Pazifischen Ozean. Seine Landschaft lässt sich in vier Regionen einteilen: die Küste, die Anden, Ecuadors Anteil am Amazonas und die Galapagosinseln. Die alleinige Amtssprache ist Spanisch, daneben sind jedoch die verschiedenen Sprachen der indigenen Bevölkerung weit verbreitet, vor allem Quechua.weiterlesen

Angebote für Flüge Ecuador

  • von Hamburg [HAM]
    nach Quito [UIO]
    17.02.2020 - 09.03.2020
    Klm Royal Dutch...
    p.P. ab 563,00
  • von Hamburg [HAM]
    nach Quito [UIO]
    17.02.2020 - 09.03.2020
    Klm Royal Dutch...
    p.P. ab 563,00
  • von Düsseldorf [DUS]
    nach Quito [UIO]
    07.02.2020 - 25.02.2020
    Klm Royal Dutch...
    p.P. ab 569,00
  • von Düsseldorf [DUS]
    nach Quito [UIO]
    07.02.2020 - 25.02.2020
    Air France
    p.P. ab 569,00
  • von Düsseldorf [DUS]
    nach Quito [UIO]
    07.02.2020 - 25.02.2020
    Klm Royal Dutch...
    p.P. ab 569,00
  • von Düsseldorf [DUS]
    nach Quito [UIO]
    07.02.2020 - 25.02.2020
    Air France
    p.P. ab 569,00
  • von Düsseldorf [DUS]
    nach Quito [UIO]
    07.02.2020 - 25.02.2020
    Air France
    p.P. ab 570,00
  • von Hamburg [HAM]
    nach Quito [UIO]
    25.02.2020 - 17.03.2020
    Air France
    p.P. ab 571,00
  • von Hamburg [HAM]
    nach Quito [UIO]
    25.02.2020 - 17.03.2020
    Air France
    p.P. ab 571,00
  • von Hamburg [HAM]
    nach Quito [UIO]
    17.02.2020 - 09.03.2020
    Air France
    p.P. ab 572,00

Ecuador: Alle Informationen über Flüge und Flughäfen


Zeitzone

Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt in Ecuador - 6 Stunden, während der Sommerzeit (März bis Oktober) - 7 Stunden.

Geld

Die offizielle Währung Ecuadors ist der US-Dollar (USD). Ein Dollar ist in 100 Cent unterteilt. Die Münzen im Umlauf können sowohl US-amerikanisch als auch ecuadorianisch sein. Geldautomaten gibt es in den meisten Städten und manchmal sogar in kleineren Ortschaften. Sie sollten jedoch aus Sicherheitsgründen möglichst nur während der Geschäftszeiten benutzt werden. Wenn man Geld wechseln will, hält man sich am besten an die großen Städte, dort sind die Kurse günstiger. Da Banken aber nur begrenzte Öffnungszeiten haben, sind Wechselstuben manchmal die einzige Möglichkeit Geld einzutauschen. Reiseschecks werden zum Teil nur bis zu einer Obergrenze von 200 USD am Tag angenommen. Gehobene Restaurants, Hotels und Reisebüros akzeptieren auch die gängigen Kreditkarten. Händler, die Kreditkaten annehmen, schlagen jedoch in der Regel zwischen 4 und 10 Prozent auf die Rechnung drauf. Das größte Problem beim Bargeld ist das Wechseln größerer Scheine. Am besten bringt man keine Scheine mit, die einen höheren Wert als 20 USD haben. Da auch vermehrt gefälschte Geldscheine im Umlauf sind, nehmen Geschäfte und Banken oftmals sowieso keine 50 und 100 USD-Noten an.

Gesundheit

Für eine Reise nach Ecuador sollten alle Standardimpfungen sowie ein Impfschutz gegen Hepatitis-A vorhanden sein. Bei längeren Aufenthalten oder besonderer Gefährdung wird zusätzlich ein Impfschutz gegen Hepatitis-B, Tollwut und Typhus empfohlen. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (beispielsweise einem der Nachbarländer) verlangt Ecuador den Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung. Auch für Ecuador selbst ist eine Impfung gegen Gelbfieber sinnvoll, sofern man in das Amazonasgebiet reisen will. Im Allgemeinen sollte man sich 4-6 Wochen vor Reiseantritt um Impfungen kümmern. In einigen Gebieten des Landes besteht ein Risiko an Dengue-Fieber oder Malaria zu erkranken. Ein ausreichender Schutz vor Stechmücken, z.B. durch lange Kleidung, vermindert das Risiko jedoch deutlich. Um Durchfallerkrankungen zu vermeiden, sollte man nur Wasser aus geschlossenen Flaschen trinken und nichts Rohes oder Ungeschältes essen. Aufgrund der Höhenlage Quitos (2.800 Meter über dem Meeresspiegel) kann es in den ersten Tagen zu Symptomen der Höhenkrankheit kommen. Die medizinische Versorgung im privaten Sektor der größeren Städte Ecuadors ist in der Regel gut. Im öffentlichen Sektor hingegen ist sie es meist nicht, vor allem nicht in ländlichen Gegenden. Eine medizinische Notfallbehandlung in Privatkliniken erfolgt meist nur gegen Vorkasse oder Nachweis ausreichender Bonität. Der Nachweis einer internationalen Krankenversicherung reicht dabei nicht aus. Daher sollte man möglichst eine Kreditkarte mit ausreichender Deckung bei sich haben.

Dos & Don'ts

Spanischkenntnisse sind in Ecuador von großem Vorteil. Selbst in größeren Orten, an Flughäfen und in Hotels sprechen die Wenigsten Englisch. Die große Mehrheit der Reisenden hat in Ecuador keine Sicherheitsprobleme. Um einen möglichst risikoarmen Aufenthalt zu gewährleisten, sollte man dennoch einige Grundregeln beachten: Stellen Sie persönlichen Besitz möglichst nicht zur Schau und tragen Sie keine unnötigen Wertsachen bei sich. Nach Einbruch der Dunkelheit sollte man in Quito, Guayaquil und Cuenca außerhalb der unmittelbaren Stadtzentren, die relativ sicher sind, nicht mehr zu Fuß unterwegs sein. Auch für kürzere Strecken ist ein registriertes Taxi zu empfehlen, zumal Taxifahrten in Ecuador äußerst günstig sind. Von Reisen in die Grenzgebiete zu Kolumbien wird abgeraten, da es dort vergleichsweise häufig zu Überfällen und Entführungen kommt. Der Vulkan Tungurahua ist in unregelmäßigen Abständen immer wieder aktiv. Bei Reisen in das Touristengebiet Baños sollte man sich also vorher bei den örtlichen Behörden über aktuelle Einschränkungen informieren. Gleiches gilt für den Vulkan Reventador. Allgemein sollten Bergtouren (auch von erfahrenen Bergsteigern) nur mit ortskundigen Führern durchgeführt werden.

Tourismusinformationen

Für weitere Informationen besuchen Sie das offizielle Tourismusportal Ecuadors.

Reisezeit und Wetter

Das Wetter in Ecuador unterscheidet sich, je nach Region, relativ stark. Alle Höhen über 3000 Metern sind sehr niederschlagsreich. Die nördliche Küstenregion ist vom Monsun betroffen. Die Regenzeit dauert dort von Januar bis Mai. An der südlichen Küste regnet es vergleichsweise sehr wenig. Aufgrund der Nähe zum Äquator sind die Temperaturen über das Jahr betrachtet relativ gleichbleibend. Zwischen Tag und Nacht schwanken sie jedoch stark. Auch ist es an der Küste bedeutend wärmer als im Landesinneren. Die beste Reisezeit für Ecuador ist im Allgemeinen zwischen Dezember und Januar sowie zwischen Juni und August. Die Galapagosinseln eignen sich aber das ganze Jahr für Tierbeobachtungen.